Blick in die Glaskugel

Prognosen die die Zukunft betreffen sind zwar immer schwierig, aber trotzdem möchte ich einmal einen Blick in die Glaskugel wagen.

Bild von Tumisu auf Pixabay

Lesezeit: ca 2 min / darüber nachdenken: jedem selbst überlassen

Was bisher geschah

Am Anfang der Coronazeit war das oberste Ziel “flatten the curve”. Dann gab es die “Verdoppelungszahl”, dann den “R-Faktor” und schließlich noch “positiv getestete auf 10.000 Einwohner”. Jedesmal wenn ein Ziel erreicht war, kamen die Politiker und Experten mit etwas Neuem um die Ecke.

Blick in die Glaskugel

Nun wird uns immer wieder gesagt, dass ein Coronaimpfstoff uns von allem Übel befreien wird. Ich kann mir nun folgendes vorstellen:

  • zuerst wird gesagt das sich 50% der Bevölkerung impfen lassen müssen (den Impfstoff nur im Schrank stehen zu haben ist wenig sinnvoll)
  • dann werden es vielleicht 60% sein um schlußendlich bei 75% (oder x%) anzukommen
  • dann kommt das Argument das in den Nachbarländern noch zu wenige geimpft sind und wir warten müssen bis auch dort überall eine bestimmte Quote erreicht ist
  • man darf generell nur in Länder reisen die eine bestimmte Impfquote aufweisen (die sich dann auch täglich ändern wird/kann)
  • dann wird die Wirksamkeit des Impfstoffes zum Thema: man muss erst die nächste Grippesaison abwarten um zu sehen ob der Impfschutz ausreicht
  • da man keine Erfahrungswerte hat kann man dies auf 2, 3 , 4 oder mehr Jahre ausdehnen
  • dann hat man einen weiterentwickelten Impfstoff der erst in der Praxis getestet werden muss und das Spiel geht von vorne los

Fazit

So, oder so ähnlich wäre es möglich Abstandsregeln, Maskenpflich, Reiseeinschränkungen, Versammlungsverboten uvm. aufrecht zu halten.

Ich hoffe sehr das einmal alle über mich lachen werden weil ich mit meinem Blick in die Glaskugel total daneben lag. Es macht nicht immer Spaß Recht zu haben.

siehe auch
https://www.nutze-deinen-kopf.de/fragen-zum-corona-impfstoff/
https://www.nutze-deinen-kopf.de/impfstoffsicherheit-sind-impfstoffe-sicher/

Dazu auch dieses Video:
Gefahr Corona-Impfstoff: Verheimlichte Nebenwirkungen bei Favoriten (Biologe Clemens Arvay)

Clemens Arvay über alarmierende Ergebnisse klinischer Tests bei favorisierten Impfstoffen, die uns von der Politik und den Medien unterschlagen werden. Riskante Verkürzungen – sogenannte Teleskopierungen – finden bereits statt und setzen uns alle einer unnötigen Gefahr aus. Das Video tritt hierfür den Beweis an.

 

2 Gedanken zu „Blick in die Glaskugel“

  1. Die gekaufte Plandemie Corona …

    Damit die Psychopathen mit ihren korrupten Politdarstellern und den angeschlossenen Systemluegenmedien den von ihnen schon lange im Voraus geplanten “The Great Reset” unverzueglich durchfuehren koennen, wurde die Demokratien komplett abgeschafft und die Weltbevoelkerung total Entrechtet. Da helfen keine Petitionen gegen was auch immer, zur Zeit gegen die Coronamassnahmen, noch Demonstrationen die komplett ignoriert werden und wenn das nicht ausreicht werden diese von der vollkommen militarisierten Polizei einfach niedergeknueppelt.

    Das einzige was noch helfen koennte, ist der Totale Systemboykott und dieser koennte wie folgt aussehen:
    – Aufklaerung im kleinen Kreis – Flyer hilfreich: https://www.wahrheiten.org/blog/corona-luege/corona-flyer/
    – keine Kinder mehr zur Schule schicken solange Coronaregeln gelten
    – nur mehr mit Bargeld bezahlen
    – Coronaregeln einfach nicht einhalten
    – Totalboykott aller Systemmedien
    – Totalboykott aller Socialen Medien wie Facebook, Google, Instagram, Twitter etc.
    – Totalboykott von AMAZON
    – Totalboykott aller grossen ONLINEPORTALE wie BOOKING.COM, AIRBNB etc.
    – Steuerboykott
    – Boykott der Fernseh- und Radiogebuehren – fuer Luegenverbreitung wird nicht bezahlt!
    – Boykott von allen Wahlen
    Sicherlich ist die Liste nicht vollstaendig, der Kreativitaet sind keine Grenzen gesetzt

    Wenn wir das machen, dann kracht die Fassadendemokratie mit seinen Politdarstellern wie ein Kartenhaus zusammen!

    Antworten
  2. Die Ablenk-Aufreger Klima+Grippe erinnern mich an das Mittelalter.
    Damals glaubte man die Welt zu verbessern, indem man Hexen verbrennt.
    Wer anderer Ansicht war, wurde ebenfalls verbrannt.
    Darin waren sich alle – von damaligen Machthabern anerkannten – Wissenschaftler einig.
    So ist es auch heute noch.
    Beispiele? Klima und Grippe!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar