Die letzte Alternative

Foto: pixabay.com

Es wird uns oft gesagt, dass etwas Alternativlos sei. Die letzte Alternative die hier vorgestellt wird ist zwar bizzar, aber vielleicht gibt es Menschen die nur darauf warten.

Lesezeit: ca. 4 min / darüber nachdenken: jedem selbst überlassen

Zufriedenheit und Glückseligkeit – und Schluß

AC/DC – Hells Bells Live at Riverplate oder Andrea Berg Du hast mich 1000 Mal belogen Aspach live
Es geht nicht um die Musik in den Videos (obwohl ich ganz klar das erste bevorzuge) sondern es geht darum, dass wenn man sie sich anschaut sein Hauptaugenmerk auf die Zuschauer richten sollte. Schaut man in die Gesichter, sieht man Menschen die vor Zufriedenheit und Glückseligkeit nur so strahlen. Und damit ist nun Schluß!
Wie viele dieser Menschen sind wohl der Meinung das es Alternativlos ist das man auf solche Erlebnisse verzichten muss? Und wenn man vielleicht irgendwann doch noch mal auf ein Konzert gehen darf, dann aber mit Maske und Mindestabstand?

Auf diese Zufriedenheit und Glückseligkeit müssen nun Millionen von Menschen verzichten. Warum genau? Wegen eines unzuverlässigen PCR Test? oder Erklären das diese offiziellen Grafiken?

Überleben oder Leben?

In dem Artikel Freddie Mercury hatte ich die Frage gestellt:
Wollen wir unser Leben mit Tage füllen, oder wollen wir unsere Tage mit Leben füllen?

Klar will (fast) keiner mit 30 oder 40 Jahren schon sterben. 70 bis 80 Jahre sollten es schon werden. Aber wie soll die Zeit bis dahin aussehen? Eingeschlossen in der Wohnung, Nahrung durch einen Lieferservice, Kontakte zu anderen Menschen nur digital, Urlaub mit 3D-Brille? Darf keiner mehr selbstbestimmen wie er sein Leben leben will? Welche Risiken er eingeht oder meidet? Die wenigsten Menschen gefährden ihre Mitmenschen. Die, die ihre Mitmenschen gefährden sind meistens diejenigen Politiker und Entscheidungsträger, die vorgeben sich um die Menschen zu sorgen, wie ich an einigen Beipielen in dem Beitrag Warum sollte es jetzt anders sein? gezeigt habe.

Aber wie könnte jetzt eine Alternative aussehen zu einem Leben in Isolation wie oben beschrieben? Zurück zum “alten” Leben geht ja nicht wie uns immer gesagt wird. Dann müssen wir vielleicht einmal ganz extrem denken.

Die letzte Alternative

Vielleicht sollten wir unser Schicksal in die Hände der Militärs und anderer Hardliner legen die schon lange davon träumen, ihre Strategien für einen Atomkrieg auszuprobieren. Da wurden jetzt seit 75 Jahren Milliarden, oder schon Trilliarden, in die Entwicklung und Produktion von Kernwaffen gesteckt und dann könnte man die doch jetzt mal einsetzen um zu sehen, ob die ganzen Investionen sich gelohnt haben.

Vielleicht schaffen wir es so alle Viren auszurotten. Das dabei deren Wirte, also die Menschen, auch ausgerottet werden ist dann bestimmt ein in Kauf zu nehmender Kolletaralschaden.

Ich kann mir zwar nicht vorstellen wieviel Geld das ist was bisher in die Kernwaffentechnologie geflossen ist. Aber ich kann mir vorstellen das wenn dieses Geld, was ja schließlich alles Steuergeld ist, der Menschheit zugute gekommen wäre, dann wären dieses Jahr bestimmt nicht bisher über 500.000 Menschen an krankmachenden Trinkwasser gestorben oder auch nicht bisher fast 5 Millionen Kinder unter 5 Jahren. Und die Zahl der Selbstmorde würde bestimmt auch nicht bereits bei über 660.000 Menschen liegen. Zahlen aus https://www.worldometers.info/

Fazit

Nicht die, die keine Maske tragen, nicht die, die keinen Abstand halten, nicht die, die sagen Corona hat Ähnlichkeit mit einer Grippe und auch nicht die, die auf der Strasse für ihre Freiheit protestieren sind die Verantwortungslosen und die Unsolidarischen.

Verantwortungslos und unsolidarisch sind alle die Heuchler die seit Jahrzenten die Gelgenheit haben die wirklichen Mißstände zu beseitigen.
Und diese Menschen sind auch bereit uns zur letzten Alternative zu treiben.

siehe dazu auch Die große Heuchelei !?

Nutze Deinen Kopf / Laß nicht Andere für Dich denken

Schreibe einen Kommentar