Es sind die gleichen Politiker

Es sind die gleichen Politiker die sich angeblich seit 15 Monaten um unsere Gesundheit und unser Leben sorgen, die seit Jahrzehnten Menschen verhungern lassen und durch Kriege töten.

Lesezeit: ca. 1 min / darüber nachdenken: jedem selbst überlassen

Bild von billy cedeno auf Pixabay

Ich habe schon des öfteren über die Heuchelei der Politik geschrieben, die angeblich um unser aller Wohl besorgt ist. siehe hier und hier und hier oder auch hier.

Trotzdem möchte ich kurz auf einem Artikel auf Infosperber über die Militärausgaben und den Hunger in der Welt eingehen, da hier auch wieder die ganze Heuchelei und Verlogenheit der Politik deutlich wird.

Von den ganzen Zahlen und Fakten in dem oben verlinkten Artikel sieht man schon nur bei dem ersten Satz, das Gesundheit und Menschenleben für die Politik keine Rolle spielen. Größer kann die Diskrepanz zwischen Sonntagsreden und Handeln gar nicht mehr sein:

“138’700 Dollar pro Minute werden weltweit für Atomwaffen ausgegeben. Mit 40 Cent pro Tag könnte man ein hungerndes Kind ernähren.”

Wie kann man nun Politikern glauben die seit Jahren und Jahrzehnten genau für diese Situation verantwortlich sind? Wie können Politiker vor solch einer Situtation die offentsichtlich ist, die Augen verschließen und sich hinstellen und sagen das jedes Leben schützenswert ist?

Und vor allem, warum wird diesen Politikern trotz dieser Heuchelei vom anscheinend größtenteil der Bevölkerung geglaubt?

Nutze Deinen Kopf / Laß nicht Andere für Dich denken

 

2 Gedanken zu „Es sind die gleichen Politiker“

  1. War die Zeit des Mittelalters je vorbei? Selbsternannte “Herrscher”, welche das Volk stets dazu benutzen, sich zu amüsieren, bereichern. Wie können 5 Leute an allen schuld sein, wenn 5 Millionen zu feige, unfähig sind, den 5 Drecksäcken in den Hintern zu treten. Das ist doch eher nicht wollen, als nicht können. Ergo, das Schaf will Schaf sein. Führen will auch keiner. Heiße Luft überall. Und nun?!

    Bei einer Erdbevölkerung von etwa 7 Milliarden, sind 6 Milliarden diese Strolche, Parasiten? Wohl kaum. Das es so ist wie es war und immer noch so ist, liegt einzig und allein am dämlichen Bürger. Damit ist jeder gemeint, verkriecht sich aber mit faulen Ausreden in seine Ecke. Wie soll sich so jemals etwas ändern? Ich habe schinz viele Kluge gehört. Keiner will die Führung übernehmen, um es richtig zu machen. Warum nicht, er hätte 6 Milliarden Menschen im Rücken.

    Wir das Volk brauchen diese Strolche nicht, nur ein paar die den Job machen. Eine Weltregierung aus nur 42 Leuten ist nötig. Das Volk muß seine Bildung erhöhen, um endlich mal zu kapieren was gut und was schlecht ist. Damit sie mal selbstständig werden. Wir nicht ich das Motto.

    Auf diesen Strolche herum zu hacken, bringt nichts, es stört nur meiner Verdauung. Aber weltweit diesen Strolchen den Kampf anzusagen, wäre schon mal ein Anfang. Leider geht es uns noch zu gut. Nur wenn dem bald nicht mehr so ist, kann man es auch sein lassen. Als Schaf stirbt man auch.

    Das Jahr 2021 und wir leben immer noch im Mittelalter. Bloß Meckern und Schreiben verändert nichts. Diese Strolche zerstören unseren Heimatplanet und keine der dämlichen Bürger will den folgenden Exodus verhindern?

    Niemand stellt auf irgendeiner Seite die richtigen Fragen an jeden Bürger dieser Erde. Warum nicht? Will der Bürger doch nur das Schaf sein, das geschlachtet werden will?

    Wird der neue Führer der Bürger letzten Endes nicht auch nur wieder zu einem Strolch? Ist es nicht vielmehr so, das 95 % der Erdenbevölkerung, bloß unfähig sind. Wie es bei Nutzvieh eben so ist.

    Leben die Wohlhabenden nicht gut, wegen dieser Tatsache? Außerdem, wer lebt ewig? Ist es nicht so, ja gut es könnte besser sein aber .. Och, irgendjemand nach mir wird schon was machen. Vielleicht der liebe Gott oder wer.

    Oben haben wir somit die Lumpen, Strolche. In der Mitte die gut lebenden Heuchler und unten die blöden Schafe. Es funktioniert, bis die Erde kaputt ist und dann ist Ende für alle.

    Mit einem guten Plan, Willen, Tatkraft von vielen, kann die Erde und noch 3 Milliarden Jahre etwas bieten. Genug Zeit das Universum zu erobern. Es gibt genug Planeten die für Menschen geeignet sind. Notwendige Anpassungen sind ebenso machbar.

    Ich habe Pläne ins Netz gestellt. Hier was, da mal was. Außer Lachen, Hohn, Beleidigung, Ignoranz keine vernünftige Reaktion. Selbstverständlich kam von diesen Schafen selbst nichts bis nur Unfug. Für so ein Pack ändere ich mein Leben nicht. Sollen sie tun was ihre Bestimmung ist, verrecken. Corona hilft freundlicher Weise nun dabei.

    Herr Norbert hacken Sie und ihre Leser zur Abwechslung mal auf dem blöden Volk, wie auch sich selbst rum. Wer will wirklich was ändern?

    Es wurde genug geredet, nun müssen Taten folgen. Och nöö das ist mir zu anstrengend und mir geht es ja gut. Da ist nichts, da kommt nichts, daraus wird auch nichts. Willkommen im Jahre 5000, wo es genauso blöd ist wie heute.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar