Experten

Als ich heute morgen aus dem Fenster schaute und den Schnee auf den Strassen sah, musste ich mal wieder an unsere Experten denken die den ungebildeten Bürgern erklären wie die Welt funktioniert.

Lesezeit: ca. 2min / darüber nachdenken: jedem selbst überlassen

Bild von Christian Dorn auf Pixabay

Experten

„Bei Experten handelt es sich möglicherweise um Studienanfänger in den Naturwissenschaften, die am Freitag kein Date haben.“

Bill Bryson aus Eine kurze Geschichte des menschlichen Körpers

Oder wie sagte Dieter Hallervorden:

Experten sind Leute, die 99 Liebesstellungen kennen – aber kein einziges Mädchen.

Quelle: hier

Über die Irrungen unseres Vorzeigeexperten Drosten ist ja schon viel geschrieben und berichtet worden (z.b. hier und hier).

Nun sah ich heute morgen den ganzen Schnee und musste sofort an einen anderen Experten denken. An Mojib Latif vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie.
Er sagte bereits im Jahr 2000:

„Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben“

Quelle: hier

(Auffällig finde ich dabei das er hier von einer 95% Wahrscheinlichkeit schreibt. Ist das nicht auch die Wirksamkeit die den Coronaimpfstoffen zugeschrieben wird? Man kann den Eindruck gewinnen, dass 95% gerne als Vorhersage genommen wird)

Ich finde es überhaupt nicht schlimm wenn man sich irrt. Wenn ich für jedes Mal wo ich dachte das ich davon Ahnung habe und mich dann doch geirrt hatte fünf Euro kriegen würde, wäre ich ein reicher Mann.

Der Unterschied zu den Irrungen der Experten die uns immer in den Medien vorgeführt werden ist aber das diese Irrungen uns alle betreffen. Und oft auch mit verherrenden Folgen wie z.B. das die Experten der CIA wussten das Sadam Hussein Massenvernichtungswaffen hat und deshalb über eine Millionen Iraker sterben mussten. Plus unzählige Verletzte und ein zerstörtes Land.

Fazit

Experten auf allen möglichen Gebieten sind wichtig und notwendig. Und es gab und gibt bestimmt unzählige Experten die dafür sorgen das unser Leben in einigermaßen geordneten Bahnen verläuft und die ich auch gar nicht missen möchte.

Aber wenn zu bestimmten Themen immer die gleichen Experten auftauchen und diese auch noch alle die gleiche Meinung vertreten, dann sollte man hellhörig werden. Dann sollte man sich immer fragen ob da nicht bestimmte Interessen hinter stecken? Sind diese Experten wirklich so unabhängig wie sie uns immer dargestellt werden? Wer bezahlt sie bzw. gibt ihnen die Forschungsgelder? Wie sahen ihre bisherigen Vorhersagen aus? Gibt es Interessenkonflikte?

Nutze Deinen Kopf / Laß nicht Andere für Dich denken

siehe dazu auch
https://www.nutze-deinen-kopf.de/unfehlbare-wissenschaft/

2 Gedanken zu „Experten“

  1. Dieter Hallervorden, liest hier wohl nicht. Man muß ein Fachmann sein, gezielt Witze zu kreieren. Ich bin mit Dieter groß geworden und danke ihm für die schöne Zeit, als Fernsehen noch Sinn machte.

    Dieter Hallervorden hat sich viele Verdienste redlich mit Witz und Charme erworben. Danke Dieter, bleibt gesund und ärger dich nicht wegen dem Corona Bullshit. Dein Name steht in der größten Ehrenhalle die es gibt. Aber die siehst du erst später, denn noch wirst du hier gebraucht.

    Antworten
  2. Ich bin auch ein Experte. Ich bin in der Lage im Supermarkt löslichen Kaffee zu kaufen. 2 Löffelchen in ein Gefäß das Hitze verträgt. Heißes Wasser drauf. Eine Prise Salz, Kakao, vielleicht ein Schuß Milch, erzeugt den Eindruck eines Bohnenkaffees. Wer mag kann noch ein Sahnehäubchen draufmachen.

    Wieso werden Fachleute Experten quasi oft als Götter betrachtet? Die Wetter Frösche sind schon besser geworden oder nicht?! Ein Anruf beim Wetter Frosch: „Ich wollte Ihnen nur mitteilen, das die Feuerwehr gerade ihre leichte Bewölkung aus meinem Keller pumpt.“ Naja, wer ist schon perfekt?!

    Die besten Aussagen von den Fachleuten, Experten liegen 10 Jahre oder mehr zurück. Was die heute geritten hat, ist nicht nachvollziehbar.

    Fakt ist die Corona Affäre als solches blieb, bleibt unerkannt, man ist ja mit Bröseln, Haarspaltereien ausgelastet. Das Wichtigste sieht keiner, nicht mal Blogger die seit 10 Jahren dabei sind und durchaus das Prädikat Fachmann, Experte, männlich wie weiblich tragen dürfen. Doch hier ist es ebenso erbärmlich, wie fraglich. Das Problem ist doch Eitelkeit, Arroganz und Zwang, wie Angst diffamiert und fertig gemacht zu werden. Mit Klugscheißern kann man nicht diskutieren, reden.

    Wieviele Millionen sind schon geimpft? Da wird mir übel. Damit es funktioniert, was auch immer, müssen so gut wie alle geimpft sein. Wie lange wirkt der Schutz gegen welche Viren usw, weiß niemand. Hier wird eine neue Herrenrasse 5.0 kreiert, mit Privilegien. Krankheitsträger, die selbst nicht erkranken, aber andere durch Privilegien anstecken. Na und nicht Geimpfte sind selbst schuld, sollen sie doch Verrecken und Aussterben. Hier ist die Parallele zur Herrenrasse ala Adolf Hitler. Das hat 60 Millionen Tote und mehr gekostet. Mit schlimmen Folgen. Jetzt steht das Leben von Milliarden auf dem Spiel, mit entsetzlichen Folgen, für die es weder Worte noch Daten gibt.

    Kommt es zum Äußersten, spiele ich mal Fachmann. 3 bis 5 Milliarden Tote. Der Rest überwiegend schwer geschädigt, wo nicht mal mehr Rheuma behandelt werden kann. Viele werden unfruchtbar sein. Es wird kaum noch gesunde Babys geben. Allergiker vom Feinsten. Ein gestörtes Auto Immunsystem kommt einem Todesurteil gleich.

    Corona hat uns zu dem gezeigt, man kann sich auf Wohlhabende, Reiche, Großkotze, Fachleute, Experten nicht verlassen. Man rettet nur seinen Arsch, opfert kaltblütig das Volk, wenn es drauf ankommt. Aber die Wohlhabende, Reiche, Großkotze, Fachleute, Experten haben sich mit Corona fatal verrechnet. Ist ein „Plan“ vorhanden ist er schon jetzt biblisch gescheitert und ein Ende unbekannten Ausmaßes bedroht uns nun alle. Weihnachten werden wir mehr wissen. Natürlich nicht durch die dummen Medien.

    Ich dachte gerade an Indianer und ihr Sternenvolk. Ich wünschte das daran etwas wahres ist. Was schadet es zu versuchen einen Kontakt zu dem Sternenvolk zu finden. Mit den Indianern, wohl die Ältesten, die Kontakt zu dem Sterbenvolk haben sollen zu suchen. Fakt ist wird brauchen Hilfe, denn wir sind ernsthaft in Schwierigkeiten und niemand von uns hat die Macht. Vielleicht gefällt euch die Opferrolle, geschlachtet zu werden. Mir nicht.

    Wieder die Frage. Ich habe kein Pc, Notebook, brauchbares Netz. Wer zum Teufel tut endlich mal was?
    Kleiner Hinweis: Die nächsten Weihnachten können schon zu spät sein.

    Wo bleibt der Stolz, die Würde des Kriegers? Wir überlassen den bösen Aliens, die ja da draußen lauern, kampflos unsere Erde? Drauf läuft es nämlich heraus. Jetzt denkt doch mal wirklich nach. Sinnloser Weise bete ich darum, das ich mich irre. Weil ich auch kein Glück habe, fürchte ich, das ich wieder einmal recht haben könnte. Wie der böse Witz, wünsche dir nichts, du könntest es bekommen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar