Fragen zu einem SPD Wahlplakat

Für die diesjährige Kommunalwahl zieren nun wieder Wahlplakate das Stadtbild. Zu einem Wahlplakat und dem anschließenden Besuch auf der Webseite habe ich mich mit folgenden Fragen an die SPD gewendet.

Lesezeit: ca. 3 min / darüber nachdenken: jedem selbst überlassen

Sehr geehrte Damen und Herren der Duisburger SPD.

Mir ist das Wahlplakat von Ihnen zum Thema „Wohnen“ aufgefallen. Dazu hätte ich ein paar Fragen:

1. Sie schreiben auf dem Wahlplakat

Wohnen muss für alle mehr als nur vier Wände sein

  • Wollen Sie damit den Menschen vorschreiben was für sie wohnen ist? Oder warum benutzen Sie das Wörtchen muss?
  • Dann habe ich auf Ihrer Webseite versucht herauszufinden, was Sie genau unter dem mehr verstehen. Leider bin ich nicht so richtig fündig geworden. Können Sie mir dieses mehr bitte konkret benennen?

2. Auf Ihrer Webseite sind unter Soziales und Wohnen unter den Stichwörtern „Erreicht / Beschlossen“ und „Wie setzen uns ein für“ insgesamt 12 Punkte aufgeführt, wie z.B.

Weitere Schaffung von bezahlbarem Wohnraum und die Sicherstellung von guter Wohnqualität → Bis 2025 mindestens 1500 neue Wohnungen

  • Dazu würde mich interessieren wie Sie als SPD genau bezahlbarem Wohnraum definieren? Bis wieviel Euro pro Quadratmeter ist Wohnraum für alle bezahlbar?
  • Was genau verstehen Sie unter guter Wohnqualität? Gehört dazu ein Garten, für jedes Kind ein eigenes Zimmer, ein großer Balkon, eine Sauna?
  • Was genau sind die Konsequenzen die Sie als verantwortliche Politiker ziehen werden, wenn die mindestens 1500 neue Wohnungen nicht erreicht werden?

3. Zu den anderen 11 Punkten gibt es auch keine aussagekräftigen Informationen (oder ich habe sie nur nicht gefunden). Es wäre schön, wenn Sie jeden dieser Punkte auf Ihrer Webseite mit einem Link versehen würden, wo man dann nachlesen kann, was Sie genau unter der jeweiligen Aussage verstehen. Das also die Aussagen übersichtlich mit Inhalten dargestellt werden. Ist das machbar?
Generell denke ich das ein SPD Wahlplakat doch genug Platz bietet um die ein oder andere Information dort unterzubringen.

4. Laut Wikipedia gab es bisher 16 Stadtratswahlen wo die SPD hier in Duisburg bis auf 1946 immer die Mehrheit hatte, oft sogar die absolute Mehrheit. Sie als SPD hatten also seit Jahrzehnten genügend Zeit die Forderungen die Sie jetzt zum Thema Wohnen (und natürlich auch zu den anderen Themen) aufstellen, umzusetzen. Warum haben Sie die von Ihnen nun genannten Punkte nicht schon lange umgesetzt, bzw. wie wollen Sie es nun schaffen die Punkte beim Thema Wohnen innerhalb der nächsten fünf Jahre umzusetzen?

Ich würde mich freuen wenn Sie Zeit finden meine Fragen zu beantworten. Ich behalte es mir vor Ihre Antwort bzw. Nicht-Antwort öffentlich zu machen.

Mit freundlichen Grüßen

Nutze-Deinen-Kopf / Laß nicht Andere für Dich denken

 

Schreibe einen Kommentar