H.Wieler – ein neuer Papst

Was lernten wir in unserer Kindheit? der, die, das – wer, wie, was – wieso, weshalb, warum – wer nicht fragt bleibt dumm.
Und jetzt sagt uns H.Wieler, im Stile eines neuen Papst, dass wir nicht mehr hinterfragen dürfen.

Lesezeit: ca. 2 min / darüber nachdenken: jedem selbst überlassen

Päpstliche Unfehlbarkeit

Wenn der Papst in seinem Amt als Lehrer aller Christen eine Glaubens- oder Sittenfrage als endgültig entschieden verkündet.
(Wikipedia)

Prof. Dr. Lothar H. Wieler

Diese Regeln (AHA-Regeln) werden wir noch monatelang einhalten müssen. Sie müssen also der Standard sein. Sie dürfen überhaupt nicht hinterfragt werden.

… Das ist die Grundregel, die dürfte und sollte niemand mehr in Frage stellen. Das sollten wir einfach tun.
(YouTube)

Ist das der richtige Weg?

Wie kann sich der einzelne Mensch, aber auch eine Gesellschaft weiterentwickeln wenn er / sie nicht mehr hinterfragen darf?
Wenn ich nicht die Verschwörungstheorie meiner Eltern, das der Weihnachtsmann die Geschenke bringt, hinterfragt hätte, würde ich noch heute an den Weihnachtsmann glauben. Und so gibt es auch unzählige Beispiele wo die Wissenschaft sich durch hinterfragen korrigieren musste: z.b. Asbest, Heroin, uvm. siehe auch unfehlbare Wissenschaft

Wenn Autoritäten sich nur noch auf Dogmen berufen, was heißt das: Trauen sie der Bevölkerung nicht zu sich eine eigene Meinung zu bilden? Haben sie etwas zu verbergen?

Fazit

Wir sollten uns ruhig trauen wieder Kind zu sein und das Motto der, die, das – wer, wie, was – wieso, weshalb, warum – wer nicht fragt bleibt dumm, befolgen.

Nutze Deinen Kopf / Laß nicht Andere für Dich denken

Auch jetzt zur anstehenden Kommunalwahl sollte man die Politik mit ihren Wahlversprechen konfrontieren und nachfragen. Entweder schriftlich oder auch direkt an einem Wahlstand.
Einfach sich bei der Partei xy ein Wahlplakat rausgreifen, sich ein paar eigene Gedanken dazu machen und dann die Partei damit konfrontieren.
fragen-zu-einem-spd-wahlplakat

Nachtrag 26.09.2020

Auch unser Bundespräsident hat sein Verständnis von demokratischer Debatte kundgetan

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, die bisherigen Erfolge gegen die Corona-Pandemie nicht in Frage zu stellen.

Link

Für mich hört sich das so an als ob man nichts hinterfragen darf und alles mal wieder Alternativlos sei.

 

Schreibe einen Kommentar