Hausrecht

Für viele Menschen in Deutschland scheint das Hausrecht mehr zu gelten als das Recht auf körperliche Unversehrtheit.

Lesezeit: ca. 2 min / darüber nachdenken: jedem selbst überlassen

Bild von Pontep Luangon auf Pixabay

Unser bester Gesundheitsminister aller Zeiten hat ja geäußert, dass er es befürworten würde, wenn Supermarktketten und Veranstalter nach Hausrecht Maskenvorgaben für ihre Innenräume machen würden.
Und sehr oft liest man in Kommentarspalten das sich dies viele Mitmenschen auch wünschen.

Das Hausrecht ist meiner Meinung ein hohes Gut, besonders wenn es die eigene Wohnung betrifft. Aber man stelle sich aber einmal vor, wenn ein Geschäft / Restaurant / Veranstalter Menschen mit einem hohen Body Mass Indes (der ein erhebliches Risiko darstellt an Corona zu sterben, siehe meinen Artikel dazu hier) ausschließen würden, wie groß der Aufschrei wäre.

Und noch beängstigender ist es wenn Menschen eine Maskenpflicht über das Hausrecht einfordern, aber es genau diese Menschen sind, die ihren Mitmenschen die sich nicht gegen Corona impfen lassen möchten, das Recht auf körperliche Unversehrtheit absprechen.

Nutze Deinen Kopf / Laß nicht Andere für Dich denken

„Warum glauben wir etwas? Weil es alle anderen auch glauben? Weil unsere Familie und unser direktes Umfeld es glauben? Weil uns ein angesehener oder vertauenswürdiger Mitmensch geraten hat, es zu glauben? Haben die Massenmedien immer wieder so berichtet? Glauben wir es, weil die Idee schon lange existiert?“

Zitat vom Buchrücken „Die Impf-Illusison“ von Dr. Suzanne Humphries und Roman Bystrianyk

1 Gedanke zu „Hausrecht“

  1. Der Großteil macht nur aus Konformismus und Furcht vor Benachteiligung mit:
    Glaubt man Massenmedien sind die meisten Passanten und Ladenbesitzer für das weitere Tragen des Schnieffängers, schaut man sich aber die Realität an sieht man zwar – oftmals auffällig gehäuft, sprich von zentraler Seite (lokaler Händlerverein, Rathaus,…) motiviert – immer wieder mal den Hinweis an den Ladentüren, aber noch weitaus häufiger sieht man wie selbst dort ein schlampiger Sitz, herausragende Nasen und anderweitig alles andere als hygienisch korrekter Umgang überwiegt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar