Klimaanlagen und Beatmungsgeräte

Auf dem ersten Blick haben Klimaanlagen und Beatmungsgeräte nicht viel gemeinsam. Schaut man sich aber die Sterbestatistik für 2020 an, dann hat man es wohl versäumt mit Hilfe von Klimaanlagen einige Menschenleben zu retten.

Lesezeit: ca. 2 min / darüber nachdenken: jedem selbst überlassen

Bild von triosolution1 auf Pixabay

Beatmungsgeräte

Anfang dieses Jahres haben wir sehr viel über Beatmungsgeräte gehört. Diese waren angeblich immer knapp und waren, den Eindruck konnte man gewinnen, das einzige Mittel Corona zu besiegen. Das die Beatmung von Coronapatienten nicht immer vorteilhaft war spricht sich erst langsam rum. Am 23.06.20 meldete aerzteblatt.de das die Bundesregierung mehr als 20.000 Beatmungsgeräte gekauft hat.

Für die Frage ob diese jetzt geholfen haben Menschenleben zu retten finde ich keine Zahlen oder Quellen.

Klimaanlagen

Im August gab es eine Hitzewelle in Deutschland wodurch es zu einer Übersterblichkeit von ca. 6% bzw. ca. 4.200 Menschen kam.
Mir ist nicht bekannt das die Politiker die sich ja im Moment so eindringlich um unsere Gesundheit und unser Leben kümmern auf die Idee gekommen wären, den gefährdeten Mitmenschen Klimaanlagen zur Verfügung zu stellen, damit die Sterblichkeit durch die Hitzewelle dezimiert wird.

Um Klimaanlagen zu bedienen braucht es auch keine Fachkräfte, die kann jeder selber ein- und ausschalten.

Fazit

Bereits in meinem Beitrag “Corona – oder wodurch dürfen wir sterben?” habe ich gezeigt das es kein Problem ist, Menschen durch Bomben sterben zu lassen. Und in meinem Artikel “Die große Heuchelei !?” habe ich an einigen Beispielen, die sofort umsetzbar wären, gezeigt, das es mit der Sorge der Politiker um Menschenleben und Gesund vielleicht doch nicht so ist wie es uns immer verkauft wird.

So betrachtet haben für mich Klimaanlagen und Beatmungsgeräte eine Gemeinsamkeit: sie können Menschenleben retten. Nur bei Klimaanlagen, wo es wesentlich einfacher wäre, wurde es wohl 2020 leider nicht versucht.

Nutze Deinen Kopf / Laß  nicht Andere für Dich denken

 

3 Gedanken zu „Klimaanlagen und Beatmungsgeräte“

  1. Witzig😅, das Thema hab ich einer Freundin vor ein paar Tagen auch gemailt…man findet dazu aber nen bissel was…

    “Ich bin grad über diese aussage gestolpert….

    Die Bundesregierung hat bei der Firma Dräger 10.000 Beatmungsgeräte geordert – welche allesamt ins Ausland verschenkt wurden. Kein einziges davon blieb in Deutschland“

    Also die ganzen Links zu den miesen Börsenzahlen der Herstellerfirma bis anfang 2020 (die den Auftrag der Regierung ergatterte) spar ich mir mal…

    13.3.2020
    https://de.reuters.com/news/picture/bund-bestellt-10000-beatmungsgerte-bei-d-idDEKBN2102BH (Bund bestellt 10.000 Beatmungsgeräte bei Drägerwerk)

    15.3.2020

    https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/corona-medizin-geraete-1.4843825
    (Solche Geräte lassen sich nicht von jetzt auf gleich herstellen)

    +https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr-beatmungsgeraete-101.html
    (Bundesweite Datenbank für Beatmungsplätze)

    16.03.2020

    https://www.deraktionaer.de/artikel/medien-ittk-technologie/draegerwerk-hebt-ab-grossauftrag-von-der-bundesregierung-im-kampf-gegen-das-coronavirus-befluegelt-20198232.html
    (Drägerwerk hebt ab: Großauftrag von der Bundesregierung im Kampf gegen das Coronavirus beflügelt)
    + https://markteinblicke.de/149769/2020/03/draegerwerk-brennt-kursfeuerwerk-ab-corona-bleibt-ein-zweischneidiges-schwert/
    +
    27.03.2020
    https://www.oldenburger-onlinezeitung.de/nachrichten/spahn-verweigert-auskunft-ueber-auslieferung-von-beatmungsgeraeten-37624.html

    30.03.2020
    https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/beatmungsger%C3%A4te-dr%C3%A4ger-besten-deutschen-aktie-070436521.html?guccounter=1&guce_referrer=aHR0cHM6Ly93d3cuZ29vZ2xlLmNvbS8&guce_referrer_sig=AQAAAIHoQ1SLAEjYDUB0_9GT-gdze1xOgUbS-HTdHTW3qp59cmBTBTaB4cBgwzsuzKmimVzKb_A1lrO5MtCWS_bLdsqivQuuez8gAZrzhlpPI1Vn0pPllAug-zAaTE0no3zXDwdiE5sNpVa53K8hvpJq92bQVafeXN6E87LFD6e4VLKX

    +

    https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/draegerwerk-nachfrageanstieg-muss-erst-einmal-bewaeltigt-werden-8807928

    09.04.2020
    https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/coronavirus/Corona-Wer-bekommt-die-Beatmungsgeraete-von-Draeger,beatmung104.html

    31.07.2020
    https://www.badische-zeitung.de/wohin-mit-den-20-000-beatmungsgeraeten–189851325.html

    11.09.2020
    https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/coronavirus/Draeger-Bund-storniert-Tausende-Beatmungsgeraete,draeger238.html
    (immerhin haben sie da denn mal angefangen zu reagieren/arbeiten, muss man anerkennen heutzutage)
    +
    https://www.wiwo.de/medizintechnik-hersteller-draeger-stoppt-vorzeitig-lieferung-von-beatmungsgeraeten/26179290.html
    (ich dachte ich guck nicht richtig…
    “Der Großauftrag des Bundes zur Lieferung von 10.000 Beatmungsgeräten ist gestoppt. Grund ist der relativ milde Verlauf der Pandemie in Deutschland.+ Die Kosten für die Bereitstellung der Fertigungskapazität übernehme die Bundesregierung. Die nunmehr freiwerdenden Kapazitäten ermöglichten Dräger die Belieferung von anderen wichtigen Märkten außerhalb Deutschlands.“)

    14.09.2020
    https://www.tagesschau.de/inland/beatmungsgeraete-verschenken-ausland-101.html
    („In deutschen Lagerhäusern türmt sich das medizinische Gerät. Masken und Beatmungsgeräte, zu Beginn der Corona-Pandemie dringend benötigt, nehmen derzeit vielerort nur Platz weg. Wohin damit? Die Bundesrepublik hat bereits knapp 200 Beatmungsgeräte an Frankreich,…“blabla aber der ist noch gut „Es ist eine groteske Situation. Würden die Geräte jetzt in Krankenhäusern der Region in Rheinland-Pfalz Corona-erkrankte Menschen beatmen, wäre das ein Drama für die Betroffenen und ihre Familien. So aber hat jetzt Bettina Dickes ein Problem. Sie hatte die 50 Beatmungsgeräte im März bestellt. “Es ergab sich plötzlich die Möglichkeit für eine Bestellung. Ich habe meine Entscheidung aus Angst vor einer Corona-Welle und auf Basis der damaligen Prognosen des Robert Koch-Institutes getroffen”, sagt sie. Jetzt sitzt Bad Kreuznach auf einer Rechnung von 2,2 Millionen Euro.“)

    Jaja die Lobbyboys vom RKI, nicht vergessen bei der nächsten Zahlenausgabe des Wahrheitsministeriums wieder einzuschalten…! weiter geht’s…

    “Jetzt im Spätsommer hat sich die Versorgungslage völlig gedreht. Beatmungsgeräte und Masken werden sogar ins Ausland verschenkt. Danach werden insgesamt 257 Millionen Masken nach Osteuropa, den Westbalkan, in den Nahen und Mittleren Osten, nach Afrika und nach Mittel- und Südamerika abgegeben. Koordination und Verteilung übernimmt die Weltgesundheitsorganisation WHO.
    “Wir wussten nicht, wie schlimm es wird”
    Zudem gehen insgesamt 334 Beatmungsgeräte nach Bosnien-Herzegowina, das Kosovo und Nordmazedonien. Der aktuelle Gesamtwert wird in dem Bericht mit gut 278 Millionen Euro angegeben. Aus der Aufstellung geht hervor, dass der Einkaufspreis im Frühjahr aufgrund der damals enormen internationalen Nachfrage deutlich höher gewesen sein soll. Das Bundesfinanzministerium hat der Aktion dennoch zugestimmt. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums sollen bis Ende 2021 noch 4,2 Milliarden OP-Masken und 1,7 Milliarden FFP2- und FFP3-Masken geliefert werden. Auch bei den Beatmungsgeräten drohen volle Lager. Aus dem Bericht geht hervor, dass 26.231 Beatmungsgeräte bestellt worden sind. Allerdings haben die Länder inzwischen nur etwa 2000 Geräte angefordert. Wir wussten doch gar nicht, wie schlimm es kommt”, sagt Karl Lauterbach. Der gesundheitspolitische Sprecher ist ebenfalls dafür, Beatmungsgeräte ins Ausland zu verschenken. “Wir sind auch langfristig bei einer verschärften Corona-Lage mit den Beatmungsgeräten sehr gut aufgestellt!”
    🤣😅😎
    “Von Berlin zurück nach Bad Kreuznach zu Landrätin Bettina Dickes. Die Christdemokratin kann und will die Beatmungsgeräte nicht einfach so verschenken. Wie der Kauf genau abgerechnet werden soll, ist aber noch unklar. Teile der Opposition im Kreistag drohen mit einer Schadenersatzklage gegen sie. Dickes will sich den kritischen Fragen stellen. “Ich habe nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt. Ich bereue nichts.”

    Also da hat die Tagesschau tatsächlich mal nen schulterklopfen verdient…aber man muss eigentlich diesen ganzen Vorgang von anfang bis jetzt mal zusammenfassen um mit hilfe dieser fakten zu begreifen ,in welchen absurden mentalen zustand sich die leute befinden die dafür verantwortlich sind….Spahn +Maas haben doch anfangs die lager noch leer gemacht und alles nach China+ Italien verschenkt…

    Und gleichzeitig müsste man den medien mit verbot und zumachen drohen…

    Antworten
  2. Ich habe mal gelesen durch Beatmungsgeräte sind viele unnötig gestorben. Überlebene sollen mit zerfetzten Lungen arge Probleme haben. Es gibt Kliniken die Nachbehandlungen für solche Corona Geschädigten bieten, denn es gibt noch andere Behandlungsschäden und ihr Möglichstes halt versuchen.

    Klimaanlagen? Unsachgemäß bedient, falsch gewartet, was man aus Autos kennt, ist es eine Viren Schleuder.

    Ich fand eine Studie über den Effekt von den Lockdown. Der bringt es nicht, um es mal so zu sagen, wird behauptet.

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=67017

    Ich bin schon auf die Studie, wie wirkt der Impfstoff gespannt. Aber hey, nicht gleich wieder das Schlimmste annehmen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar