Rauchen in Coronazeiten

Lesezeit: ca. 2 min / darüber nachdenken: jedem selbst überlassen

Warum kein Rauchverbot?

Als der Lockdown angeordnet wurde, habe ich mich gefragt warum der Verkauf von Zigaretten nicht verboten wurde.
Covid-19 ist eine Erkrankung der Atemwege und es wurde extremst und immer und immer wieder darauf hingewiesen, dass das Gesundheitssystem nicht überlastet werden darf und das die Kurve um jeden Preis flach gehalten werden muss.

Da Rauchen die Atemwege schädigt wäre es da nicht zwingend erforderlich gewesen den Verkauf von Zigaretten und das Rauchen sofort mit zuverbieten?

 

Krankenhaus Hygienekonzept

Dies ist der Raucherbereich eines Krankenhauses in Duisburg. Dieser ist trotz Hygieneplan wegen Corona frei zugänglich.

 

Dies ist eine Wiese direkt neben dem Raucherbereich. Die dortigen Bänke sind abgesperrt und dürfen nicht genutzt werden.

Fazit

Rauchen scheint ungefährlich zu sein bzw. ungefährlicher als nur so auf eine Bank im freien zu sitzen und Luft zu atmen und die Sonne zu genießen.
Oder verstehe ich da etwas falsch?

Nutze deinen Kopf / Laß nicht Andere für Dich denken

1 Gedanke zu „Rauchen in Coronazeiten“

  1. Denken ist eine Zier, es geht auch ohne ihr.

    Ich rauche, neben mein Bier und Rum seit 40 Jahren. Ich habe weder Lungen noch sonst wie Probleme.

    Was ist der Unterschied zwischen Rauchen und Corona Impfstoffen?

    Rauchen in Corona Zeiten? Ich sterbe genussvoll wie ich das will, besonders wenn ich sehe, wie man per Corona viele Menschen skrupellos im Stich lässt und tötet.

    Liebe Regierung: Leckt mich doch am Arsch. Alles ist auf Lügen, Betrug und Bullshit aufgebaut und dann soll ich für was meine Gesundheit pflegen?

    Der Corona Lockdown ist sofort zu beenden, Mutter Natur weiß schon, wer am Leben bleiben soll und wer nicht. Eine Zukunft kann weder mit Dummköpfen, Schwächlichen noch Kranken funktionieren. Punkt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar