Schule

Was war das wichtigste was uns in der Schule beigebracht wurde?

Lesezeit: ca 1 min / darüber nachdenken: jedem selbst überlassen

Ich habe mir mal wieder das Buch von John Taylor Gatto „Verdummt noch mal“ aus dem Regal geholt. Und da bin ich auf folgende Aussage gestoßen:

Gute Schüler warten darauf, dass ein Lehrer ihnen sagt, was sie tun sollen. Dies ist die wichtigste Lektion von allen: Wir müssen auf andere Menschen warten, die besser ausgebildet sind als wir, um unseren Leben einen Sinn zu geben. Die Experten treffen alle wichtigen Entscheidungen.

Brave Leute warten auf einen Experten, der ihnen sagt, was zu tun ist.

Schaut man sich die Menschen heute an, kann man den Eindruck gewinnen, dass sie in der Schule diese Lektion besonders gut gelernt haben.

„Gatto war über 29 Jahre als Lehrer tätig. 1989, 1990[1] und 1991 wurde er als New York City Teacher of the year und 1991 als New York State Teacher of the Year ausgezeichnet“ (aus Wikipedia).

Nutze Deinen Kopf / Laß nicht Andere für Dich denken

siehe dazu auch
https://www.nutze-deinen-kopf.de/experten/

1 Gedanke zu „Schule“

  1. Die Meisten heute haben in der Schule bloß Mist gelernt und den ganzen Käse bis heute nicht verstanden.

    In der Schule egal welche bekommst du nur dein Handwerkszeug. Die gemeinen Schikanen wie Lesen, Schreiben, Rechnen und Gedichte aufsagen, waren nur der Probelauf, ob du überhaupt was kannst und zu was Nutze bist. Aufgrund dieser „Geschäftsfähigkeit“ ist man dann in der Lage hirnlos Schulden zu machen, um ein wertvolles Mitglied in der Gesellschaft zu sein.

    Man muß ja auch viele Jobs dann machen, um den ganzen Mist den kein Mensch braucht, bezahlen zu können. Viele reiche Leute haben Sodbrennen, Magenprobleme, Kopfschmerzen und ihren eigenen Psychoanalytiker. Weil Blödheit eben nicht nur weh tut.

    Was du aus deinen Schulleiden machen kannst, ist entscheidend. Jemand zu werden, mit Besitz, basiert auf wenige Fakten. Man braucht Glück und oder einen miesen Charakter, wie eine Portion Frechheit. Aber wenn du kein Glück hast nutzt dir das beste Zeugnis nichts und die Bewerbung läuft nicht. Dann muß man ein großes Maul haben, man kann ja nur noch gewinnen. Ich war bei der persönlich vor Ort Bewerbung frech und habe nicht locker gelassen. Den Job hätte ich gekriegt. Ich hatte aber schon was Anderes.

    Ein Zeugnis mit Einser, ist bloß ein Stück Klopapier. Das Magna Cum Laude Diplom ist ein Lappen mit dem man Flecken an der Wand abdecken kann. Einbildung ist keine Bildung. Glück darf man nicht mit angeblichen Fähigkeiten verwechseln. Ich kenne persönlich einen hochkarätigen Akademiker. Der führte oft Krieg mit seinem Pc (was ist das eine Diskette formatieren usw) und konnte keine Kaffee Maschine bedienen. Er war ein prima Mensch, mit dem man reden konnte.

    [ .. Brave Leute warten auf einen Experten, der ihnen sagt, was zu tun ist .. ]

    Warum wohl gibt es Gläubige die an ihren Gott glauben? Sich an ihn klammern? Verantwortung will keiner übernehmen und einen Sündenbock zu haben, ist immer die bequemere Lösung. Gott der Zauberer tut nichts, also ist er Schuld, an meinem miesen Charakter. So viel ich weiß, ist es aber nicht Gott der in der Ukraine usw tötet. Was hat er also damit zu tun? Nichts. Ihr Kinder habt es versaut, dann könnt ihr es auch in Ordnung bringen.

    [ Glück spielt eine große Rolle, nicht die Schulbildung. Bei Interviews berühmter Leute, Superstars usw sagen diese: „Ich war zur rechten Zeit stets am rechten Ort. Mir fiel alles einfach in den Schoß. Ich hatte eben Glück.“ ]

    Ich kann einen Faden durch die Öse einer winzigen Nadel ziehen. Aber nicht bei Windstärke 12. Haste kein Glück und die Bedingungen stimmen nicht, haste die Arschkarte, egal wie sehr du dich bemühst. Cheaten um es doch zu schaffen, können nur Wenige.

    Man sollte niemand beneiden, weil der besser da steht als man selbst. Denn du kennst den Preis nicht den der besser Dastehende bezahlt. Das die Fassade glänzt, heißt nicht das es dahinter auch so ist. Bildung ist was DU daraus machst um ZUFRIEDEN leben zu können. Das ist alles.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar