Warum noch eine Web Site mehr? Und dann noch eine die sagt, das ich meinen eigenen Kopf zum denken nutzen soll. Als ob ich das nicht mache.

Die „Illusion der Informiertheit“

Ich, Jahrgang 1961, habe bis vor ca. 5 Jahren in der „Illusion der Informiertheit“ gelebt, d.h. dass ich bis dahin mein ganzes Leben fast jeden Tag die WAZ (Westdeutsche Allgemeine Zeitung) gelesen habe, die meine Eltern abonniert hatten. Zusätzlich habe ich über mehrere Jahre ein Abo der Welt am Sonntag gehabt. Dann habe ich auch noch fast täglich mindestens eine Nachrichtensendung wie tagesschau, tagesthemen, heute, heute Journal oder RTL Aktuell geguckt.

Auf die Idee das ich nicht informiert bin, bin ich nie gekommen. Und wenn mir das einer gesagt hätte, hätte ich nur geschmunzelt.

Mein Wandel

Wie wurde nun aus der festen Überzeugung das ich bestens informiert bin, die Überzeugung das ich in einer „Illusion der Informiertheit“ gelebt habe?

Vor ca. 4 – 5 Jahren habe ich mir gedacht ich schau mir mal genauer an, was bei 9/11 passiert ist. Ich kann nicht sagen warum mir dieser Gedanke kam, denn bis dahin hatte ich keinen Grund an der offiziellen Version zu zweifeln. Ich hatte mir nur gedacht, dass 9/11 einen so großen Einfluss mit Kriegen und Überwachung auf die folgenden Jahre und Jahrzehnte auf unser aller Leben hatte und immer noch hat, das ich mehr darüber wissen wollte. Also habe ich mich an meinen PC gesetzt um mir bei YouTube erst einmal ein paar Videos zu 9/11 anzusehen.

Die ersten beiden Videos habe ich nach ein paar Minuten Laufzeit schnell wieder ausgemacht denn sie handelten davon, dass keine Flugzeuge in die Twin Towers geflogen wären. Da ich ja gut informiert war, wollte ich mir natürlich so einen Mist nicht anschauen. Aber ich habe mir andere Videos und Berichte angeschaut und da habe ich dann gemerkt, das es sehr, sehr viele offene Fragen und auch Widersprüche in der offiziellen Version gibt.

Da war mein Interesse geweckt und ich habe mich die nächsten 2 – 3 Jahre bestimmt weit über 2000 Stunden mit dem Thema 9/11 beschäftigt.

In Folge dessen kommt man dann auch zu Themen wie Phsychologie, Propaganda, Manipulation und auch Machtstruckturen, Tiefer Staat uvm.

Wie ging es weiter?

Als ich dann zu der Überzeugung gekommen bin das ich bei einem so großen Ereignis wie 9/11 nicht richtig informiert war, habe ich angefangen auch andere Themen zu hinterfragen. Dazu gehört z.B. Jugoslawienkrieg, Gesundheitsfragen wie Früherkennung und Impfen, Weltgeschichte / Kriege der letzten 120 Jahre allgemein, Rentenpolitik, Bildungssystem und vieles andere mehr.

Ich bin zu der Überzeugung gelangt das ich, obwohl ich es natürlich immer geglaubt habe, sehr oft nicht selber gedacht habe. Meistens war ich nur der Manipulation und Propaganda erlegen (was ja deren Prinzip ist, dass der Betroffene es nicht merkt) und habe nur die Gedanken von anderen übernommen. Diese Einsicht tat am Anfang zwar etwas weh, aber ich bin froh das ich sie gewonnen habe.

Deshalb auch der Titel meines Blogs „Nutze Deinen Kopf“ – Laß nicht Andere für Dich denken!

Vielleicht kann ich den ein oder anderen anregen auch öfter selber zu denken und vielleicht bekomme ich auch auf diesem Wege neue und interessante Denkanstöße.