Warum rauchen Frauen?

Lesezeit: ca. 2 min / darüber nachdenken: jedem selbst überlassen

Du kannst machen was Du willst. Aber kannst Du auch wollen was Du willst?

Die weltweiten Werbeausgaben betrugen 2019 ca. 638 Millionen Dollar.

Einleitung

An dem Beispiel wie es dazu kam das (auch) Frauen angefangen haben zu rauchen, möchte ich zeigen, wie einfach wir Mensch zu beeinflussen sind. Das gilt nicht nur für Konsumartikel sondern auch für politische Meinungen und somit auch Wahlen.

Fackeln der Freiheit

Ende der 1920er Jahre war es ein Tabu für Frauen das sie rauchen. Frauen die rauchten waren Prostituierte oder vielleicht exentrische Künstlerinnen. Aber wenn Frauen nicht rauchen (dürfen) fehlt der Zigarettenindustrie 50% vom Markt.

Deshalb ist American Tobacco an Edward Bernays herangetreten damit dieser ihnen behilflich ist, das zu ändern. Und das machte er so:

In New York fand jedes Jahr eine Osterparade statt. Bernays engagierte einige Frauen die Zigaretten unter ihre Kleider versteckten. Auf ein Zeichen von ihm zündeten die Frauen die Zigaretten an und wurden dabei von den vorab informierten Presseleuten fotografiert. Diese Zigaretten wurden als “Fackeln der Freiheit” bezeichnet, in Anspielung auf die New Yorker Freiheitsstatue mit ihrer Fackel.

So wurde die Zigarette für die Frau als Symbol ihrer Freiheit/Unabhängigkeit und ihrer Stärke. Das Ziel war erreicht; der Zigarettenkonsum von Frauen stieg von da an immer mehr an.

Fazit

Wir werden täglich mit tausenden Werbebotschaften und (politischer) Propaganda konfrontiert. Deshalb sind oft unsere Wünsche und unser Denken nicht unsere eigenen Wünsche und unser eigenes Denken. Wir müssen immer Achtsam sein und versuchen in diesem Dschungel von Werbung und Propaganda wenigstens einigermaßen den Überblick zu behalten.

Da Werbung und Propaganda zumeist unsere Emotionen anspricht, ist es doppelt schwer sich eigene Gedanken zu machen und eigene Urteile zu fällen.

Nutze-deinen-Kopf / Laß nicht Andere für Dich denken

Schreibe einen Kommentar